Schließen
Corona-Sonderregelungen
Kundinnen und Kunden
Service
Standorte
Über uns
Fragen und Antworten
Sprache Drucken
Corona Sonderregelungen

Beschäftigte in Kurzarbeit

Sie bekommen Kurzarbeitergeld, aber es reicht nicht, um Ihren Lebensunterhalt und den Ihrer Familie zu sichern? Wenn Sie Kurzarbeitergeld erhalten, können Sie auch Anspruch auf ergänzende Sozialleistungen wie Grundsicherung, Wohngeld oder Kinderzuschlag (KiZ, seit dem 1. April 2020 auch „Notfall-KiZ“) haben.

Weitere Informationen rundum das Thema Kurzarbeitergeld erhalten Sie hier.

Welche ergänzenden Hilfen gibt es?

Einen Anspruch auf Grundsicherung bei gleichzeitigem Bezug von Kurzarbeitergeld haben Sie, wenn Sie hilfebedürftig sind. Hilfebedürftig bedeutet, dass Sie ihren Lebensunterhalt nicht oder nicht vollständig aus eigenem Einkommen (wozu auch andere Sozialleistungen wie das Wohngeld gehören) oder Vermögen bestreiten können.

Wichtig! Bevor Sie einen Anspruch auf Grundsicherung haben, ist zu prüfen, ob Ihre Hilfebedürftigkeit mit dem Bezug von Wohngeld und oder Kinderzuschlag behoben werden kann. Der gleichzeitige Bezug von Wohngeld, KiZ und Grundsicherung schließt sich aus!

Lassen Sie sich zu Ihren Möglichkeiten beraten und informieren Sie sich vorab auch im Netz über ihren Anspruch.

Kinderzuschlag

Wenn Ihr Verdienst nicht für den Lebensunterhalt der Familie ausreicht, können Sie den Kinderzuschlag (Notfall-KiZ) nutzen und erhalten monatlich bis zu 185 Euro pro Kind.

Weitere Informationen zum Thema Kinderzuschlag erhalten Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit Kinderzuschlag: Das ist „Notfall-KiZ“.

Mit dem KiZ-Lotsen können Sie schnell und einfach prüfen ob Sie einen Anspruch auf KiZ haben.

Wohngeld

Mieterinnen und Mieter aber auch Eigentümerinnen und Eigentümer können einen Zuschuss zu ihren Wohnkosten erhalten. Mehr zum Wohngeld finden Sie auf der Website der Freien und Hansestadt Hamburg.

Wichtig! Wohngeld ist nur ein Zuschuss für die Wohnkosten, es dient nicht zur Deckung der Lebenshaltungskosten.

Grundsicherung

Haben Sie keinen Anspruch auf Kinderzuschlag oder Wohngeld, dann wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Standort bzw. stellen Sie einen Antrag auf Grundsicherung (Arbeitslosengeld II). Hier erfahren Sie alles zum vereinfachten Antrag auf Grundsicherung.

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.