Jobcenter, Hamburg, Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld 2, Alg, Alg 2, Hartz IV, Hartz 4, Antrag, Formular, Agentur für Arbeit

Header Hamburg Skyline
Servicenummer: 040 / 2485 1444
Arbeitgeber-Hotline: 0800 / 45 555 20
 

Pressemitteilungen 2010



16.09.2010 Gemeinsame Einrichtung ab 2011
(Presseinformation Nr. 12)

Jobcenter bleiben bestehen – Zusammenarbeit zwischen
FHH und Agentur für Arbeit wird fortgesetzt

Die Hamburger Bürgerschaft debattierte gestern Abend (15. September 2010) über den Antrag der Fraktionen von CDU und GAL „Hamburg wird Optionskommune“ vom 10. 08. 2010. Gegenstand war, dass die Freie und Hansestadt Hamburg in alleiniger Verantwortung als 'Optionskommune' die Langzeitarbeitslosen betreut. Dem hätte die Bürgerschaft mit einer Zweidrittelmehrheit zustimmen müssen.

Die CDU zog ihren Antrag gestern zurück. Nun werden die vorhandenen und bewährten Organisationsabläufe der ARGE für die neue Gemeinsame Einrichtung genutzt und die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Freien und Hansestadt Hamburg mit der Agentur für Arbeit Hamburg wird fortgesetzt. Die 20 Jobcenter bleiben erhalten und garantieren damit kurze Wege für die Kundinnen und Kunden aus dem Rechtsgebiet SGB II (Sozialgesetzbuch II).

Pressemitteilung drucken