Jobcenter, Hamburg, Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld 2, Alg, Alg 2, Hartz IV, Hartz 4, Antrag, Formular, Agentur für Arbeit

Header Hamburg Skyline
Arbeitgeber-Hotline: 0800 / 45 555 20
 

Aktuelle Pressemitteilungen



29.03.2017 Neue Flora ist Jobcenter-Standort
(Presseinformation Nr. 3)

Senatorin Melanie Leonhard, Agenturchef Sönke Fock und Jobcenterchef Dirk Heyden besuchen Jobcenter-Standort für schwerbehinderte Menschen

Barrierefrei zu erreichen und modern eingerichtet, betreut der Jobcenter-Standort seit kurzem in den neuen Räumen der Neuen Flora rund 6.700 Hamburgerinnen und Hamburger mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung. Jährlich bringt der Standort mehr als 700 Menschen in Ausbildung und Arbeit und sichert mit den Leistungen der Grundsicherung (auch „Hartz-IV“ genannt) die Existenz von rund 4.500 Haushalten, den sogenannten Bedarfsgemeinschaften.

Jobcenter team.arbeit.hamburg bietet deutschlandweit den einzigen zentralen Standort für schwerbehinderte Menschen an, die Arbeitslosengeld II beziehen. Hier wird auch der Lebensunterhalt der Angehörigen gesichert, die mit den Hilfebedürftigen in einer sogenannten Bedarfsgemeinschaft leben.

Von über 100 Beschäftigten am Standort für schwerbehinderte Menschen in der Stresemannstraße 163 (Altona-Nord) sind 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst gehandicapt. Eine Mitarbeiterin verfügt über Kenntnisse in der Gebärdensprache.

Dirk Heyden, Geschäftsführer von Jobcenter team.arbeit.hamburg:
„Menschen mit Behinderung stehen häufig immer noch vor Hürden auf ihrem Weg in Arbeit. Dabei sollten insbesondere Arbeitgeber den Blick auf die Potenziale dieser Bewerberinnen und Bewerber richten und die Fähigkeiten und Talente des Menschen wahrnehmen. Nur so finden Betriebe die zu ihnen passenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir engagieren uns für die gleichberechtigte Teilhabe von schwerbehinderten Menschen am Arbeitsleben.“

Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration:
„Arbeit hat über den Gelderwerb hinaus zentrale Bedeutung für die soziale Anerkennung von Menschen. Arbeit steigert das Selbstwertgefühl, bedeutet soziale Kontakte und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.“

Sönke Fock, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamburg:
„Hamburg weist eine Beschäftigungsquote von 4,2 Prozent mit schwerbehinderten Menschen aus. Im Vergleich zu anderen Bundesländern ist das einer der hinteren Plätze. Derzeit sind etwa 31.000 Frauen und Männer mit Behinderung beschäftigt, weitere 11.000 Menschen müssten allerdings einstellen werden, um die gesetzlich geforderte Beschäftigungsquote von fünf Prozent zu erfüllen. Auch am neuen Standort überstützen wir Arbeitgeber bei der Besetzung freier Jobs über alle Branchen hinweg mit guten Bewerbern, denn über 50 Prozent der 3.254 arbeitslosen Menschen mit Behinderung sind Fachkräfte.“

Am neuen Standort in unmittelbarer Nachbarschaft zur Musical-Location bietet Jobcenter team.arbeit.hamburg eine hamburgweit einheitliche Betreuung und Beratung durch fachlich spezialisierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Der Jobcenter-Standort unterstützt Menschen mit Behinderung dabei, passgenaue Stellen zu finden und damit den Schritt in den ersten Arbeitsmarkt zu realisieren, informiert darüber, wie die finanzielle Förderung aussehen kann und unterstützt bei der Klärung der Zuständigkeiten zwischen den in Frage kommenden Trägern.

 

Kontakt für die Medien:

Jobcenter team.arbeit.hamburg

Heike Böttger

Tel: 040 600 98 104

team-arbeit-hamburg.Presse@jobcenter-ge.de

www.team-arbeit-hamburg.de


Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration:

Marcel Schweitzer

Tel: 040 428 63 2889

pressestelle@basfi.hamburg.de


Agentur für Arbeit Hamburg:

Knut Böhrnsen

Tel: 040 248 52 230

Hamburg.PresseMarketing@arbeitsagentur.de

Pressemitteilung drucken