Jobcenter, Hamburg, Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld 2, Alg, Alg 2, Hartz IV, Hartz 4, Antrag, Formular, Agentur für Arbeit

Header Hamburg Skyline
Servicenummer: 040 / 2485 1444
Arbeitgeber-Hotline: 0800 / 45 555 20
 

Pressemitteilungen 2009



03.12.2009 Langzeitarbeitslose: Training on the Job
(Presseinformation Nr. 37)

Wie Untersuchungen des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB), Nürnberg, ergeben haben, sind Trainingsmaßnahmen möglichst nahe am realen Arbeitsmarkt die beste Garantie für Langzeitarbeitslose, wieder in geregelte Arbeit zu kommen. Aus dieser und eigener Erkenntnis hat sich team.arbeit.hamburg, ARGE für SGB II, entschlossen, verstärkt solche praxisnahen Qualifizierungen zu fördern. Dazu wurde das Konzept einer Übungsfirma ausgeschrieben, das jetzt mit dem Verband des Lebensmittel-Einzelhandels Hamburg und dem TÜV Nord Schulungszentrum in Steilshoop realisiert wird. Realer Mitspieler ist Gerd Mehlfort Party-Service, Edeka-Markt und Weinhandel.

http://www.mehlfort.de/

Übungsfirma: team.arbeit.hamburg startet neue Initiative

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Aktivierungs-Center in Form einer Trainings- oder Übungsfirma, neudeutsch Real-Life-Training oder Training on the Job. Auf vier Stationen wird ein fiktiver Warenstrom realisiert, wirklichkeitsnah und mit echter Ware. Es geht darum, das Arbeitsleben möglichst real abzubilden und die Teilnehmer so auf die Integration in den ersten Arbeitsmarkt vorzubereiten. Just-in-time-Lieferungen, Warenverknappung, all das wird geübt, um in Alltagssitutationen professionell reagieren zu können und so die Anforderung der Arbeitgeber zu erfüllen.

„Praxisnähe ist entscheidend bei allen Qualifizierungen“, sagt Thomas Bösenberg, Geschäftsfuhrer von team.arbeit.hamburg. „Neben Zuverlässigkeit und Motivation ist das die Forderung, die unser Arbeitgeberservice am häufigsten hört. Wir hoffen mit dieser neuen innovativen Maßnahme bessere und vor allem nachhaltige Vermittlungserfolge zu erzielen.“

Zusätzlich zur beruflichen Vorbereitung erfolgt in der Übungsfirma auch eine intensive Betreuung durch sozialpädagogisches Personal, inklusive Vermittlung von Fähigkeiten zur Integration und anderer weicher Faktoren (Soft-Skills). Im Zuge der Betreuung erfolgt eine fortgeschriebene Potentialanalyse. Vorgesehen sind maximal 100 Teilnehmerplätze, die immer wieder aufgefüllt werden können. Gleich von Beginn weg haben sich 57 Interessenten aus der Grundsicherung gemeldet. Und es werden laufend mehr. Bis Weihnachten, so plant man, brummt der Laden.

Hintergrund: Grundlage ist das Sozialgesetzbuch mit dem § 46 SGB III, der auch für die Grundsicherung nach SGB II gilt. Die Finanzierung erfolgt über team.arbeit.hamburg.

Pressemitteilung drucken